Dr. med. Th. Trepels
Internist & Kardiologe
Dr. med. N. Wittmann
Allgemeinmedizin & Naturheilkunde & Vorsorgemedizin


06102 - 383 41

 

 
 

Kontrolle von Herzschrittmachern
(Herzschrittmacher/Defibrillator/Ereignisrecorder)

     

Die sogenannten Rhythmusimplantate (Herzschrittmacher/Defibrillatoren/Ereignisrecorder) sind hochmoderne technische Geräte, die - wie jedes technische Gerät- in einem festgelegten Intervall der Kontrolle bedürfen, auch wenn keine Beschwerden vorliegen.

Die üblichen Intervalle betragen dabei 6-12 Monate bei Herzschrittmachern (Funktion: u.a. gegen zu langsamen Herzschlag), 3-6 Monate bei implantierten Cardioverter/Defibrillatoren (ICD, Defi, Funktion: u.a. Behandlung von zu langsamen Herzschlag und des plötzlichen Herztodes), 1- 6 Monate bei Ereignisrecordern (Gerät zur Aufzeichnung von Herzrhythmusstörungen). Das genaue Intervall wird individuell festgelegt. Überprüft werden u.a. die Batterie, die Funktion der Sonden, die Einstellungen zur Therapie und die abgespeicherten Therapieabgaben des Gerätes.

Unabhängig von den oben genannten Routine- Kontrollintervallen sollte eine Kontrolle jederzeit bei Beschwerden (z.B. Schwindel/Ohnmacht, Herzrasen, Schockabgabe) erfolgen.
Die Kontrolle erfolgt dabei ohne Belastung für den Körper entweder durch Auflegen eines Programmiergerätes oder mittels einer Funkverbindung. Dies kann z.T. auch von zuhause aus erfolgen (Homemonitoring, s.dort)

 

+ Termin anfragen

     

 

Bitte wählen Sie ein Thema:

+ Herzultraschall
+ Gefäßultraschall

+ Kontrolle von Herzschrittmachern
+ Telemedizin / Homemonitoring
+ Implantation Herzmonitor/ Ereignisrecorder

 

 

     

Webdesign by pixelcon.de